· 

6 Flöße auf dem Porstendorfer See


Am 22.08.2019, einem außerordentlich sonnigen Donnerstag, hatten die Mitarbeiter*innen von Racing Planet am Porstendorfer See alle Hände voll zu tun: Flöße so aufzubauen, dass jedes Team damit über den See rudern und Schätze bergen konnte. Kognitiv wurde dabei den jungen Leuten einiges abverlangt und trotz Teamgedanke kam der Wettkampfcharakter auch nicht zu kurz, denn das eigene Floß musste im Wettstreit wieder abgebaut werden. Das Kind in jedem wurde während des Teamevents angesprochen und durfte sich an diesem Nachmittag voll ausleben und in Erscheinung treten.

Der Tag stand unter dem Motto "Wir sind ein Team und nur gemeinsam sind wir stark". Die Mitarbeiter*innen von Racing Planet sind ohne Frage bereits ein gut eingespieltes, familiäres Team. Ein Team, in dem jeder Einzelne eine wichtige Rolle erfüllt. Jedoch ist es auch ganz gut, sich in gewissen Abständen in seiner eigenen Rolle zu reflektieren und seinen Platz in der Gruppe bewusst wahrzunehmen. Um der Firma RP - Racing Planet - die Möglichkeit zur Teambildung zu geben und sich gegenseitig vielleicht sogar anders und neu kennenzulernen, organisierten wir ein Teamevent für das ganze Unternehmen. Hier galt es: keine Hierarchien, Spaß haben, sich einbringen und die Stärke eines Teams erleben.  Das gelingt natürlich am besten, wenn die Teamaufgabe so wenig wie möglich mit den Alltagsaufgaben zu tun hat.

Also bauten die Mitarbeiter*innen in 6 Teams aufgeteilt ihre Flöße selbst, um gemeinsam in Porstendorf in See zu stechen und die Schwimmtauglichkeit des für sie ungewohnten Gefährts zu prüfen. Alle waren eingeladen, den Nachmittag kreativ zu gestalten und in der Gemeinschaft zu erleben. Die geschaffenen Kunstwerke - pardon: Flöße - fungierten nicht nur als schöne Dekoration, sondern wurden zu einer wilden Schatzsuche genutzt. Mit Motivation und Bier "bewaffnet", setzten die Seebären die Segel, um an den verschiedenen Ufern des Sees kleine Hinweise auf den Hauptschatz zu finden. Bunte Luftballons mit Buchstaben versehen, zeigten am Ende an, wo der Schatz zu bergen war. 

Neben der Erledigung der Aufgabe boten die teils längeren Floßfahrten eine schöne Gelegenheit, mit den Teamkollegen über Dies und Das ins Gespräch zu kommen, wofür sonst im Arbeitsalltag vielleicht keine Zeit ist. Am Abend zündete der Geschäftsführer den Rost an und brutzelte Wurst und Käse für alle. Die Praktikant*innen lernten indes, wie man eine Melone aufschneidet. Somit waren an diesem Tag viele Kompetenzen und Fähigkeiten gefordert, neue Fertigkeiten kamen hinzu und das Element Wasser von den Zweirad-Begeisterten meisterhaft erobert.

Wir als Team MobiLe! hatten ebenfalls viel Freude dieses Event für die Firma Racing Planet zu organisieren und durchzuführen.

- Blogbeitrag verfasst von Mandy Steinbrück -

Den Blogbeitrag aus Sicht von Racing Planet finden Sie hier.