· 

Vermittlung digitaler Kompetenzen?


Nein, Die sind schon längst da.

Im Rahmen unserer Tätigkeit bei MobiLe! vermitteln unsere Projektmitarbeiter*innen in mehrtägigen Workshops Auszubildenden Kenntnisse zur digitalen Kommunikation und digitale Medienkompetenz.

Welche Kompetenzen jedoch benötigt man zur digitalen Kommunikation - ja, was sind überhaupt digitale Kompetenzen? Gemeinsam mit den Auszubildenden sammeln wir daher Bestandteile, was einen digitalen kompetenten Menschen ausmachen. Und die Erkenntnisse sind dabei vielfältig: Die Bereitschaft, sich mit neuen Medien auseinanderzusetzen oder die Motivation und den Willen zu haben, etwas Neues zu lernen gehören ebenso dazu wie Erfahrungen im Umgang mit digitalen Tools; die Lust, sich selbst etwas mit Hilfe der "Trial and Error"-Methode (Versuch und Irrtum) anzueignen; grundsätzliche IT-Kenntnisse oder keine Angst vor Komplexität zu haben und vieles weitere mehr.

Doch all diese Kompetenzen besitzen die Auszubildenden in unterschiedlich starker Ausprägung bereits. Bei praktischen Übungen stellen dies unsere Teilnehmer*innen deutlich unter Beweis. Etwa bei der schnellen Aneignung neuer digitaler Tools und der anschließenden Präsentation dieser vor den anderen - natürlich auch wieder mit Hilfe digitaler Medien.

Wir sehen daher unsere vordergründige Aufgabe im Workshop, den Teilnehmer*innen ihre Kompetenzen bewusst zu machen, mögliche Einsatzfelder digitaler Tools im Unternehmen aufzuzeigen, die Vor- und Nachteile analoger und digitaler Medien zu diskutieren als auch den privaten und beruflichen Umgang gerade mit Sozialen Medien zu reflektieren.

Ein wesentlicher Bestandteil der Workshops sind neben dem Kennenlernen neuer Tools die Themen Datensicherheit und Datenschutz. Auch die Sensibilisierung für die Konditionen bzw. Geschäftsbedingungen, welche im Nutzungsvertrag stehen (und allzu gerne ohne diese zu lesen akzeptiert werden), den man mit Anbietern von Social Media Diensten eingeht, gehört dazu: Ab welchem Alter ist der Dienst nutzbar? Gibt es eine zuverlässige Altersprüfung und/oder müssen die Eltern zustimmen? Wie kann ich mein Profil löschen? Wie lange werden meine Daten gespeichert? An wen können die Daten weitergegeben werden bzw. wer kann diese nutzen? Eine intensive Auseinandersetzung mit diesen Fragen birgt überraschende Ergebnisse.  

In den Workshops kommt es somit regelmäßig zu spannenden Diskussionen. Auch wir selbst lernen durch den Austausch mit den sogenannten "digital natives" immer wieder Neues dazu.

 

Wenn Sie selbst so einen Workshop für Ihr Unternehmen nutzen möchten, sprechen Sie uns einfach an.

 

- Blogbeitrag verfasst von Martina Heyder -